Zwischen den Fronten. Der Glasperlenspieler Hermann Hesse | Ausstellung 14.12.17-11.3.18
13 Feb  Dienstag
20:00 h Kaminzimmer

Begleitprogramm zur Ausstellung

Akte Grüninger. Die Geschichte eines Grenzgängers. Film

2014; Regie: Alain Gsponer; mit Stefan Kurt, Max Simonischek; 89 Min.

Nach der Besetzung Österreichs durch die Wehrmacht im März 1938 versuchten viele Juden in die Schweiz zu flüchten. Von einer daraufhin durch die Berner Behörden geplanten Visumspflicht für alle Reichsdeutschen wurde wieder abgesehen, nachdem die Schweiz im Herbst 1938 den Vorschlag aus Berlin akzeptierte, die Pässe deutscher Juden mit einem »J« zu kennzeichnen... [mehr]

16 Feb  Freitag
20:00 h Kaminzimmer

Begleitprogramm zur Ausstellung

Grüningers Fall. Film

Nach dem Buch von Stefan Keller; 97 Min.

Im Oktober 1940 wurde Paul Grüninger im St. Galler Bezirksgericht verurteilt. In seinem Film rekonstruiert Richard Dindo den damaligen Prozess mit jüdischen Emigranten, die Grüninger ihr Leben verdankten und ihre Erinnerungen schildern. Unehrenhaft und ohne Pensionsansprüche entlassen, starb Grüninger 1972 80-jährig, verarmt und vergessen. Obwohl schon 1971 in die Liste der »Gerechten unter den Völkern« aufgenommen, wurde Grüninger erst Mitte der 1990er Jahre offiziell von der Schweizer Regierung rehabilitiert.
Einführung: Richard Dindo
[mehr]

18 Feb  Sonntag
11:00 h Kaminzimmer

eingesaut - von Wild- und anderen Schweinen

Ob rosa oder schwarz-grau, ohne oder mit Borsten, zahm oder wild – seit Jahrhunderten sind Schweine in der Kunst zu Hause. Mit Dörte Franke und Sabine Mähne suhlen sich Kinder und Eltern in tierisch guten Geschichten und treffen auf rennende, bummelnde, intelligente, einfältige, dreckige oder saubere Exemplare.
Für die ganze Familie mit Kindern ab 6 Jahren
[mehr]

21 Feb  Mittwoch
20:00 h Kaminzimmer

Begleitprogramm zur Ausstellung

Jürgen Eggebrecht: Ein Verleger beim Oberkommando der Wehrmacht

Dass Peter Suhrkamps Verlag nach 1942 auch deshalb nicht geschlossen wurde, weil er als Betrieb mit besonderer wehrwirtschaftlicher Bedeutung für den „Endsieg“ fest in die Frontbuchhandlungsproduktion eingebunden war, ist weitgehend unbekannt und wird in der Ausstellung ausführlicher dargestellt. Die „aufbauende Wirkung“ seiner Gedichte und Erzählungen auf die Soldaten ausnutzend, ließ die Armee auch zwei Bücher Hesses mit hohen Stückzahlen herstellen, 1944 druckte der Suhrkamp Verlag »Peter Camenzind«“ als Frontbuchhandelsausgabe. Bei der Wehrmachtsbuchproduktion hatte der eng mit Suhrkamp befreundete Jürgen Eggebrecht (1898-1982) ein entscheidendes Amt inne. Sein Biograph, Florian Welle (Jg. 1973), stellt den Lyriker, Wehrmachtsverleger, Rundfunkredakteur und Schriftsteller Jürgen Eggebrecht im Gespräch mit dessen Sohn, dem Autor und Publizisten Harald Eggebrecht, vor. [mehr]

24 Feb  Samstag
14:00 h Kaminzimmer

Begleitprogramm zur Ausstellung

Die »Rolle« Hermann Hesses im »Dritten Reich«. Tagung

Spätestens mit den vielen bei den Recherchen für die Ausstellung aufgefundenen Abdrucken älterer Hesse-Texte in den Besatzungszeitungen der Nationalsozialisten ist deutlich geworden, dass eine Neubewertung von Hesses Präsenz als Autor im »Dritten Reich« überfällig ist. Dazu referieren und diskutieren Jan-Pieter Barbian (Duisburg), Hubert Orłowski (Poznań), Heike Gfrereis (Marbach a.N.), Volker Michels (Offenbach), Gunnar Decker und Lutz Dittrich (Berlin). [mehr]

Aktuell

Am 21. Januar 2018 feiert die Berliner Schriftstellerin Eva Zeller ihren 95. Geburtstag.

Herzlichen Glückwunsch!
Lesen Sie hier ein Gedicht von Eva Zeller
[mehr]

Jaroslav Rudiš erhält den Preis der Literaturhäuser 2018

Das Netzwerk der Literaturhäuser verleiht den Preis der Literaturhäuser 2018 dem tschechischen Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuchautor und Publizisten Jaroslav Rudiš.
[mehr]
*

Liebes Publikum,

von Januar bis März 2018 freuen wir uns auf ein spannendes Rahmenprogramm rund um die Ausstellung "Zwischen den Fronten. Der Glasperlenspieler Hermann Hesse." 
Pünktlich zum Frühlingsanfang laden wir Sie hiermit schon einmal herzlich vorab zum Programm-Neustart am 20. und 21. März 2018 ins Literaturhaus Berlin ein!
Im Namen des gesamten Teams grüßen Sie voller Vorfreude, 
die neuen Leiterinnen Janika Gelinek und Sonja Longolius
[mehr]
*