Zwischen den Fronten. Der Glasperlenspieler Hermann Hesse | Ausstellung 14.12.17-11.3.18
09 Nov  Donnerstag
20:00 h Großer Saal

J. J. Voskuil: Das Büro

*

Als Maarten Koning eine Stelle als wissenschaftlicher Beamter in einem volkskundlichen Büro antritt, ändert sich sein Leben. Von nun an beschäftigt er sich mit Wichtelmännchen und mit den lieben Kollegen. Der graue Büroalltag wird aufgelockert durch ergebnislose Sitzungen, nutzlose Dienstreisen und feuchtfröhliche Kongresse. Und bei alledem versteht es Direktor Beerta meisterhaft, immer neue Projekte und Stellen zu schaffen...


J. J. Voskuils monumentaler Büro-Roman, der in den Niederlanden ab 1996 in sieben Bänden erschienen ist, löste dort eine wahre Büromanie aus mit Fanklubs und langen Schlangen im Morgengrauen vor den Buchhandlungen. Mit seinen knappen Schreibtischdialogen, lakonischen Schilderungen von Arbeitsabläufen und einem bitterbösen Gespür für die urkomischen Aspekte des Bürolebens hat J.J. Voskuil den Nerv unserer arbeitswütigen Zeit getroffen.

Matthias Kniep (Literaturwissenschaftler und Übersetzer) spricht mit dem Übersetzer dieses Riesenromans Gerd Busse und mit dem niederländischen Schriftsteller Gerbrand Bakker.


Zusammen mit Stadt Land Buch 2017 – Gastland Flandern und die Niederlande

Eintritt: 5,- / 3,- €

Aktuell

Der Walter-Serner-Preis geht in diesem Jahr an Sannah Jahncke für ihre Geschichte »Shining Times« .

Der Preis wird am 8. Dezember 2017, 20 Uhr, im Roten Salon der Volksbühne verliehen. Eintritt frei
[mehr]
*

Werden Sie Mitglied im Verein der Freunde und Förderer Literaturhaus Berlin e.V.!