Zwischen den Fronten. Der Glasperlenspieler Hermann Hesse | Ausstellung 14.12.17-11.3.18
08 Feb  Donnerstag
20:00 h Kaminzimmer

Begleitprogramm zur Ausstellung

Das Boot ist voll. Film

Nach dem gleichnamigen Buch von Alfred A. Häsler; mit Tina Engel und Curt Bois; 102 Min.

Die Liste mit den Namen von Schriftstellern und Intellektuellen, für die sich Hesse nach 1933 mit Verlagsvermittlungen, Interventionen bei der Fremdenpolizei und mit direkter finanzieller Hilfe einsetzte, ist lang. Hesses umfangreiche Korrespondenz jener Jahre dokumentiert, dass er und seine Frau Ninon, die aus einer jüdischen Czernowitzer Familie stammte, in herausragender Weise unzählige Emigranten und jüdische Flüchtlinge unterstützten. Dass die Schweizer Behörden solche Bemühungen behinderten und antisemitische Ressentiments in der Schweizer Bevölkerung eher bestärkten, hat den Regisseur Markus Imhoof angetrieben, 1980 seinen gegen diese Inhumanität gerichteten Film zu drehen.
Eintritt: 6,- / 4,- €

Aktuell

Am 21. Januar 2018 feiert die Berliner Schriftstellerin Eva Zeller ihren 95. Geburtstag.

Herzlichen Glückwunsch!
Lesen Sie hier ein Gedicht von Eva Zeller
[mehr]

Jaroslav Rudiš erhält den Preis der Literaturhäuser 2018

Das Netzwerk der Literaturhäuser verleiht den Preis der Literaturhäuser 2018 dem tschechischen Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuchautor und Publizisten Jaroslav Rudiš.
[mehr]
*

Liebes Publikum,

von Januar bis März 2018 freuen wir uns auf ein spannendes Rahmenprogramm rund um die Ausstellung "Zwischen den Fronten. Der Glasperlenspieler Hermann Hesse." 
Pünktlich zum Frühlingsanfang laden wir Sie hiermit schon einmal herzlich vorab zum Programm-Neustart am 20. und 21. März 2018 ins Literaturhaus Berlin ein!
Im Namen des gesamten Teams grüßen Sie voller Vorfreude, 
die neuen Leiterinnen Janika Gelinek und Sonja Longolius
[mehr]
*