02 Okt  Donnerstag
20:00 h Kaminzimmer

Jerome Rothenberg: Gedichte


»DNA-Raumfahrer, der die Steinzeithöhlen des Jetzt erforscht« hat ihn der Dichter Michael McClure einmal genannt. Jerome Rothenbergs Arbeit als Autor, Übersetzer und Herausgeber zeugt von einem vielgesichtigen (Wieder-) Entdecker der Poesie in allen Zeiten und Weltteilen, zeigt ihn als Motor des Worthandels zwischen den Nationen gestern, heute und morgen. Die vielen Gestalten des Dichters Rothenberg vereinen sich in einer Absicht, die er in den 60er Jahren programmatisch so auf den Punkt brachte: »I will change your mind.«

Jerome Rothenberg wird zusammen mit dem Autor und Übersetzer Norbert Lange seine »Grand Collage« aus Gedichten vorstellen, in der amerikanische Ureinwohner und Dadaisten Zeitgenossen sind und in der die Opfer der Shoa aufgerufen werden, als Zeugen des Widerstands in Kunst und Poesie aufzutreten.

Jerome Rothenberg, geb. 1931 in New York, lebt in San Diego. Schriftsteller, Übersetzer (u.a. Paul Celan, Eugen Gomringer und Kurt Schwitters) und Herausgeber.
Zahlreiche Buchveröffentlichungen, zuletzt »Eye of Witness« (2013)

Norbert Lange, geb. 1978 in Gdingen, lebt in Berlin. Schriftsteller und Übersetzer.
Buchveröffentlichungen, zuletzt: »Das Schiefe, das Harte und das Gemalene« (2012), als Übersetzer: Charles Bernstein, »Angriff der Schwierigen Gedichte« (2014).

Eintritt: 5,- / 3,- €