Stefan Zweigs "Schachnovelle" | Ausstellung. Ab 27. Juli 2017
13 Jan  Mittwoch
20:00 h Großer Saal

John Berger: A & X

Von der Zerstörung und von einer großen Liebe


aus dem Englischen von Hans Jürgen Balmes

Deutschsprachige Erstaufführung

Mit Hildegard Lena Kuhlenberg, Katka Kurze, Cristián Lehmann Carrasco, Daniel Minetti und einem Gast

Bühnenfassung & Regie Lacy Kornitzer

Dramaturgische Beratung Inka M. Paul

 
Luc Bondy gewidmet

 

© John Berger 2008
© Carl Hanser Verlag München 2010

    


John Bergers bewegendes Buch spielt in einer Welt, in der nahezu alle Versprechen gebrochen werden. Bis auf das Versprechen der Liebe. Eine Liebe in Zeiten des Krieges, der an vielen Plätzen der Welt stattfinden könnte. Diktatur, Staatsterror. X's Vergehen besteht darin, für eine humanere Welt zu kämpfen, weshalb er zu zweimal lebenslänglich verurteilt wurde. A, seine Geliebte, schreibt ihm Briefe, in denen sie von ihrem täglichen Leben unter einem totalitären Regime erzählt.

Harald Pinter über »A & X«: »Eines der zärtlichsten Bücher, das ich seit Jahren gelesen habe.«

DIESE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT.

Eintritt: 8,- / 5,- €

Aktuell

Das Kulturradio vom rbb und das Literaturhaus Berlin schreiben den Walter-Serner-Preis 2017 aus.

Autorinnen und Autoren sind eingeladen, bis zum 30. September 2017 unveröffentlichte Kurzgeschichten einzusenden, die vom „Leben in den großen Städten“ erzählen.
[mehr]