Aktuell

FRAGILE. Europäische Korrespondenzen
Juli - November 2016
literaturhaus.net regt europäische Korrespondenzen an
Ein Projekt des Netzwerks der Literaturhäuser

[mehr]
*

Walter Serner Preis 2016 - Ausschreibung
Einsendeschluß: 30. Sept. 2016
[mehr]
*

Stellenausschreibung
Das Literaturhaus Berlin besetzt zum 1. Januar 2018 die Stelle seiner Leiterin oder seines Leiters neu.
[mehr]

Petition: Thomas Manns Villa erhalten!
Exil erinnern, demokratische Kultur fördern, Begegnung ermöglichen.
[mehr]
07 Apr  Donnerstag
20:00 h Großer Saal

Eva Umlauf und Stefanie Oswalt: »Die Nummer auf deinem Unterarm ist blau wie deine Augen«

 

Umlauf 

 

Meine Mutter, Agnes Eisler, war bei meiner Geburt neunzehn Jahre alt. In den Monaten zuvor hatte sie alles verloren, was ihr Leben bis dahin ausgemacht hatte: ihre Eltern und Geschwister, Freunde, Nachbarn und Bekannten, ihr Elternhaus in Bratislava. Sie stammte aus einer wohlhabenden jüdischen Familie und war das jüngste von vier Geschwistern. Alle Eisler-Kinder hatten das Licht der Welt in Österreich erblickt.
[Eva Umlauf]

 

Eva Umlauf, 1942 in Novaky, einem »Arbeitslager für Juden« in der Slowakei geboren, ist als zweijähriges Kind mit ihrer Mutter nach Auschwitz gelangt und hat das Vernichtungslager überlebt. Sie hat in Bratislava in Kinderheilkunde promoviert und ist 1967 nach München gegangen.Zusammen mit Stefanie Oswalt hat sie nun ihre Erinnerungen geschrieben. Eva Umlauf und Stefanie Oswalt stellen gemeinsam das Buch : »Die Nummer auf deinem Unterarm ist blau wie deine Augen« (Hoffmann und Campe) vor. Einführung und Gespräch: Shelly Kupferberg

Eintritt: 5,- / 3,- €