Festival der Kooperationen mit Alexander Kluge & friends

»Der Elefant im Dunkeln«. Ausstellungsführung

Sa 9.10.
16:00 Uhr
7 € / erm. 4 €

Mit Daniela Friebel (Künstlerin) und Asmus Trautsch (Kurator)

Weitere Kurator*innenführungen:
  • Donnerstag, 14.10., 16:00 Uhr mit Franz John (Künstler) und Annina Lehmann (Kuratorin)
Weitere Führungen, auch für Schulklassen oder Studierende, können auf Anfrage gebucht werden.

 

Ausstellung
»Der Elefant im Dunkeln«
17.9.–15.10.2021

im Rahmen des Festivals der Kooperationen mit Alexander Kluge & friends

Geöffnet: Mi–So, 12:00 bis 18:00 Uhr

Die Ausstellung zum Festival der Kooperationen vertieft dieses und setzt darüber hinaus eigene Akzente. In sieben Räumen auf zwei Stockwerken verteilt werden mehrere Aspekte von Kooperation beleuchtet, hinterfragt und in neue Zusammenhänge gesetzt. Schwerpunkte sind dialogische, institutionelle und zivilgesellschaftliche Formen von Zusammenarbeit (und ihrem Scheitern), symbiotische und kooperative Beziehungen zwischen nicht-menschlichen Lebewesen und die Interaktion mit neuen Technologien von Datenschwärmen bis zu intelligenten Maschinen. Es entfaltet sich so ein Dialog zwischen künstlerischen Arbeiten – Zeichnungen, Filmen, Videos, Installationen, Fotografien und Skulpturen – und wissenschaftlichen Exponaten, zwischen literarischen Texten, dokumentarischem Material und Naturalia.

Beteiligte Künstler*innen und Institutionen:
Alexander Kluge, Atelier Impopulaire (Pia Bolognesi/Giulio Bursi), Botanisches Museum Berlin, Daniela Friebel, Franz John, Gerhard Richter, Hanna Hennenkemper, Johann Brandstetter, Jonathan Meese, Karl Blossfeldt, Language and Art Collective, Lynn Margulis, Mark Dion, Marc Bausback, NASA/ Gregor Trierweiler, Neri Oxman und The Mediated Matter Group, Reynold Reynolds, Sea Watch, Fridays For Future, Bürgerräte, Unteilbar, Sonia Levy mit Martin Savransky, Sybille Neumeyer, Thomas Thiede, TreeWatchBritz, Vera Meyer, Wissenschaftskolleg zu Berlin, Yvonne Roeb

Kuratiert von Asmus Trautsch und Annina Lehmann

Ausstellungsdesign: David Nagel und Raby-Florence Fofana