Lesung und Vortrag

»Das Romanische Café«

Do 3.9.
19:00 Uhr
AUSVERKAUFT

Das Café Arco in Prag, das Griensteidl oder Central in Wien, das Greco in Rom, das Le Deux Magots oder Le Dôme in Paris – in diese Aufzählung illustrer europäischer Künstlercafés gehört ohne Zweifel auch das Berliner Romanische Café, das seine Blüte in der Weimarer Republik erlebte. Immer wieder wird das Romanische Café in den 1920er und 1930er Jahren als zentrale Anlaufstelle der Intelligenz beschrieben, darüber hinaus ist es Schauplatz in einer Vielzahl von Erzählungen und Romanen.

Zu Gehör gebracht wird eine Auswahl von Texten (unter anderen von Wolfgang Koeppen, Gabriele Tergit, Irmgard Keun, Géza von Cziffra), die das Romanische Café thematisieren. Es liest der Sprecher und Schauspieler Nico Birnbaum. Begleitender Vortrag von Sebastian Januszewski.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Festwoche 125 Jahre Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Keine Abendkasse

Lesung und Vortrag

»Das Romanische Café«

Do 3.9.
19:00 Uhr
AUSVERKAUFT

Das Café Arco in Prag, das Griensteidl oder Central in Wien, das Greco in Rom, das Le Deux Magots oder Le Dôme in Paris – in diese Aufzählung illustrer europäischer Künstlercafés gehört ohne Zweifel auch das Berliner Romanische Café, das seine Blüte in der Weimarer Republik erlebte. Immer wieder wird das Romanische Café in den 1920er und 1930er Jahren als zentrale Anlaufstelle der Intelligenz beschrieben, darüber hinaus ist es Schauplatz in einer Vielzahl von Erzählungen und Romanen.

Zu Gehör gebracht wird eine Auswahl von Texten (unter anderen von Wolfgang Koeppen, Gabriele Tergit, Irmgard Keun, Géza von Cziffra), die das Romanische Café thematisieren. Es liest der Sprecher und Schauspieler Nico Birnbaum. Begleitender Vortrag von Sebastian Januszewski.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Festwoche 125 Jahre Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Keine Abendkasse

Lesung und Vortrag

»Das Romanische Café«

Do 3.9.
19:00 Uhr
AUSVERKAUFT

Das Café Arco in Prag, das Griensteidl oder Central in Wien, das Greco in Rom, das Le Deux Magots oder Le Dôme in Paris – in diese Aufzählung illustrer europäischer Künstlercafés gehört ohne Zweifel auch das Berliner Romanische Café, das seine Blüte in der Weimarer Republik erlebte. Immer wieder wird das Romanische Café in den 1920er und 1930er Jahren als zentrale Anlaufstelle der Intelligenz beschrieben, darüber hinaus ist es Schauplatz in einer Vielzahl von Erzählungen und Romanen.

Zu Gehör gebracht wird eine Auswahl von Texten (unter anderen von Wolfgang Koeppen, Gabriele Tergit, Irmgard Keun, Géza von Cziffra), die das Romanische Café thematisieren. Es liest der Sprecher und Schauspieler Nico Birnbaum. Begleitender Vortrag von Sebastian Januszewski.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Festwoche 125 Jahre Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Keine Abendkasse