Termine

Die Veranstaltungen des Freundeskreises stehen allen Mitgliedern offen. Werden Sie Mitglied und kommen auch Sie in den Genuss dieser exklusiven Veranstaltungen!

24.5.2023, 19 Uhr
Ein Abend mit mit Prof. Dr. Renate Berger über Elisabeth Bergner und die #Me-Too-Debatte

Elisabeth Bergner (1897-1986), die in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts große Triumphe in Berlin, Wien und auf der Filmleinwand feierte und mit allen Stars der damaligen Zeit auf der Bühne stand, war am Anfang ihrer Karriere vor die Wahl „Hungern oder Huren“ gestellt. Sie entschied sich für Ersteres und war damit eine der wenigen Schauspielerinnen, der es gelang, den Strukturen und Mechanismen eines etablierten System zu trotzen und zu einer der bedeutendsten Theater-, Film- und Fernsehdarstellerinnen in Deutschland zu werden.

Renate Berger, Professorin für Kunst- und Kulturwissenschaft, Autorin und Publizistin, porträtiert die Schauspielerin in ihrem jüngsten Buch und versucht herauszufinden, warum es ihr gelang, sich durchzusetzen („Die Schauspielerin Elisabeth Bergner, ein Leben zwischen Selbstbehauptung und MeToo“, Schüren Verlag 2022). Weitere Schwerpunkte ihrer Arbeit sind weibliche Biografik, Künstlerpaare, Ausdruckstanz, Filmgeschichte der Zwanziger und Männlichkeitskonzepte der Moderne. Sie wird uns am Beispiel von Elisabeth Bergner die Strukturen und Mechanismen eines etablierten Systems erklären.

30.06.2023 18:00 Uhr
Sommerfest im Garten des Literaturhauses