Eröffnung 

»Flexploitation: Zu Prekarisierung und Widerstand im Plattformkapitalismus«

Di 13.9.
18:00 Uhr
Eintritt frei

Im Kaminzimmer 

Eine immersive Installation samt literarischer Gesprächsreihe mit Johannes Büttner und Steffen Köhn 

Eigens für das Literaturhaus Berlin haben der bildenden Künstler Johannes Büttner und der Filmemacher und Sozialwissenschaftler Steffen Köhn eine immersive Installation zur Zukunft der Arbeit im Plattformkapitalismus entwickelt. Entstanden ist ein Hybrid aus literarischer Veranstaltungsreihe und skulpturaler Rauminstallation, der die sozialen Konsequenzen des digitalen Kapitalismus kritisch hinterfragt. Literarische, sozialwissenschaftliche und aktivistische Perspektiven setzen sich mit der globalen Gig-Economy auseinander und fragen, was uns die Science Fiction von gestern über die Arbeitskämpfe von morgen zu sagen hat.

Die begehbare Installation »Plattform« ist vom 14.9. bis 14.10. von Mo-Fr zwischen 10-17:00 Uhr und zu den Abendveranstaltungen im Kaminzimmer zu besichtigen. Der Eintritt ist kostenlos. 

Mit großzügiger Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer Literaturhaus Berlin e.V.